REZEPT: Haferbrot mit Kürbismarmelade

1 Kommentar:
Es gibt Dinge, die hat man einfach immer zu Hause. Egal ob das jetzt Muttis Stulle ist oder die Vorratssammlung an Nudeln - Es gibt Dinge, die stehen einfach immer an der selben Stelle, im selben Schrank und sind jederzeit greifbar. Bei uns Zuhause sind das zum Beispiel Haferflocken. Wer ab und zu mal vorbeischaut, weiß, dass ich gerne mit Haferflocken koche und backe. Egal ob ich sie für meinen Porridge nutze oder für ein paar im Nu zubereitete Haferkekse, sie sind immer bei mir zu Hause. Was die wenigsten wissen, Hafer ist nicht nur gesund, sondern es lassen sich damit auch einige leckere Dinge zubereiten. Da mir freundlicherweise einige Produkte von Hafer, die Alleskörner“ bereitgestellt wurden, konnte ich in den letzten Tagen einige Sachen ausprobieren. Mein Favorit? Das Haferbrot mit einer leckeren Kürbismarmelade -Ideal für die Herbstzeit! Dieses Rezept möchte ich heute mit euch teilen!


Rezept Haferbrot
- 350g Dinkelmehl
- 350g Hafermehl
- 1 1/2 Tüten Trockenhefe
- 3 TL Salz
- 2 TL Rohrzucker
- 530ml lauwarmes Wasser
- 3 EL Olivenöl

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander gut vermischen und in eine gefettete Kastenform hineingeben. Den Teig in den kalten Backofen stellen und bei 170° für ca. 45-50 Minuten backen lassen.


Rezept Kürbismarmelade 
(für zwei kleine Marmeladengläser) 
- 200g Kürbisfleisch
- 300ml Orangensaft
- 250g Gelierzucker 2:1
- 1 TL Lebkuchengewürz 

Zubereitung: 
Das Kürbisfleisch in kleine Stücke schneiden und pürieren. Anschließend mit dem Orangensaft, dem Lebkuchengewürz und dem Gelierzucker gut vermischen & für 3 Stunden ziehen lassen. Nach dem Ziehen die Mischung kurz aufkochen lassen und dann in die Gläser geben. Die Gläser gut verschließen und für ca. 5-10 Minuten auf den Kopf stellen. 



Wer mehr Infos zu diesem Superfood haben möchte, sollte auf jeden Fall mal HIER bei der Website von "den Alleskönnern" vorbeischauen! Es lohnt sich!












1 Kommentar:

  1. Das Brot sieht so köstlich aus. :)
    Ich muss mir gleich ein Lesezeichen setzen.
    Vor ein paar Monaten hab ich zum ersten Mal Haferbrot probiert und ich war begeistert.
    Muss ich ausprobieren.
    Danke für das tolle Rezept!
    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    AntwortenLöschen