Lecker in den 1. Advent!

Kommentare:


Ein Stück Hamburg in der Küche!
Der Klassiker: Franzbrötchen. Läuft man nämlich durch Hamburg, kann man sie fast an jeder Ecke kaufen. Warum also nicht selber machen?
Wer sie nicht kennt: Franzbrötchen sind süße Hefebrötchen mit Zimt und Zucker. Also perfekt, wenn es uns das Wetter draußen schwer macht und wir ein wenig "Seelenfood" brauchen. Ihr wisst, was ich meine. Übrigens handelt es sich hier um eine Kooperation mit der lieben Prisca. Sie ist eine richtig gute Freundin von mir geworden und ich freu mich sehr, dass ich mit Ihr in meine "Winterreihe" starten kann. Bei ihr findet ihr übrigens auch ein ganz tolles Rezept für die kalten Tage. Also auf jeden Fall mal bei ihr vorbeischauen!
Viel Spaß beim Nachmachen!



Zum Rezept: 
Hefeteig:
250ml Milch
70g Butter
500g Weizenmehl
1 Pck. Trockenhefe
70g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
etwas Salz



Füllung: 

100g Zucker
100g Butter
3-4Tl Zimt

Zubereitung:
 Milch und Butter in einem Topf erwärmen und gut verrühren. Mehl, Hefe, eine Prise Salz und Zucker in einer Schüssel vermischen. Ei, die Milch und Butter hinzugegeben. 
Alles zu einem glatten Teig kneten und ca. für 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Butter mit dem Zucker und dem Zimt vermischen. 
Den Teig dann zu einem 70x25cm großem Rechteck ausrollen und die Zucker-Zimt-Masse darauf verteilen. Nun von der längeren Seite aus aufrollen und zu ca. 10 Dreiecken zuschneiden. 
 Diese mit der länglichen Seite auf das Backblech legen und mit einem Kochlöffelstiel von oben auf die schmale Kante pressen, so dass die eingerollten Seiten nach oben zeigen. Brötchen noch einmal 15 Min. gehen lassen. Mit ein wenig Milch beträufeln und bei 200° 20-25 Minuten backen lassen.



Schönen ersten Advent!



Kommentare:

  1. Da merkt man wieder, wie sehr du Hamburg magst :)
    Franzbrötchen habe ich noch nie bewusst ausprobiert. Das klingt wirklich nach einem leckeren Rezept. Werde ich bestimmt ausprobieren. Vorallem wenn dort Zimt mit drin ist, denn ich liebe Zimt!
    Und wirklich tolle Fotos hast du gemacht!

    Lieben Dank für die netten Worte. Es ist wirklich eine tolle Kooperation!

    Liebste Grüße Prisca
    http://priscasgluecksgefuehle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe heute das erste mal von diesem Brötchen gehört bzw. gelesen :D
    Sieht echt mega lecker aus.
    Liebe Grüße
    www.lasweetcharlotte.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Oh jetzt hab ich hunger !!
    Sieht echt lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Rezept, sieht echt gelungen aus! :)

    LG Cella♥ | Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Franzbrötchen, habe sie aber noch nie selbst gebacken, weil bisher alle Rezepte, die ich gefunden habe, mit Plunderteig sind, was mir einfach viel zu aufwändig ist. Aber deinem Rezept mit simplem Hefeteig gebe ich auf jeden Fall eine Chance.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ahw! Das sieht super lecker aus!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen